Czernin Verlag


Der Czernin Verlag wurde im Jahr 1999 von dem nur sieben Jahre später verstorbenen österreichischen Journalisten und Autor Hubertus Czernin gegründet. Im Frühjahr 2004 haben Benedikt Föger und Klaus Gadermaier den Verlag als geschäftsführende Gesellschafter übernommen, seit 2008 ist Benedikt Föger der alleinige Geschäftsführer des Unternehmens. Das Logo des Czernin Verlags, das Federschwert, ist dem Familienwappen des böhmischen Adelsgeschlechts Czernin von und zu Chudenitz entnommen, aus welchem auch der Verlagsgründer stammte. Der Verlag publiziert seit seinem Bestehen Sachbücher, seit 2005 vermehrt auch Literatur.

Sowohl die wirtschaftlichen als auch die programmbezogenen Leistungen des Czernin Verlags fanden und finden öffentliche und mediale Anerkennung, zum Beispiel mit der Verleihung des Bruno-Kreisky-Preises für verlegerische Leistungen im Jahr 2004.

Von 2009 bis 2012 war Benedikt Föger der Vorsitzende des Österreichischen Verlegerverbands und Vizepräsident des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels, seit 2013 ist er Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels. Mehr zum Czerninverlag finden Sie hier.

Schauen Sie sich die Neuerscheinungen auf der Website des Czernin Verlages an. Und buchen Sie die Gletschersuite mit Lesenest des Czerninverlags zum genussvollen Schmökern und Lesen!