Passagen Verlag



Der Passagen Verlag ist ein in Wien ansässiger Verlag, den Peter Engelmann im Jahr 1985 unter der Firmierung Passagen Edition gründete und der seit 1987 den jetzigen Namen trägt.
Das ursprüngliche Ziel des Verlegers Peter Engelmann war es, die Übersetzung der Werke des französischen Philosophen Jacques Derrida in die deutsche Sprache zu betreiben und deren Verbreitung zu befördern. Rund um den Autor Derrida entwickelte sich ein zunehmend größer werdendes Programm an einschlägigen Autoren vieler Disziplinen, die auch in den Kategorien der Dekonstruktion und Postmoderne denken und schreiben. Der Passagen Verlag versammelt neben Derrida:

Hélène Cixous, Roland Benedikter, Maria Bussmann, Judith Butler, Walter Dostal, Emil Brix, Eric Voegelin, Hellmut Flashar, Mihaly Vajda, Peter Weibel, George Soros, Martha Nussbaum, Jean Nouvel, Jean-Luc Nancy, Jacques Rancière, Bruno Kreisky, Franz Vranitzky, Paul Virilio, Alexandra Reininghaus, Kristóf Nyiri, Jean-François Lyotard, Gianni Vattimo, Jean Baudrillard, Paul Feyerabend, Peter Eisenman, Jacques Lacan, Ernesto Laclau, Chantal Mouffe, Sarah Kofman, Slavoj Žižek, Stefan Lindl, Emmanuel Levinas, Clifford Geertz, Dennis Cooper, Franzobel, Vintilă Ivănceanu, Josef Schweikhardt, Roberto Simanowski, Ginka Steinwachs, Moshe Zuckermann, Françoise Vergès u. a.

In der einzigen Werkausgabe des Passagen Verlages erscheinen seit 1992 die Werke von Hermann Levin Goldschmidt, die der in Toronto lehrende Literaturwissenschaftler und Philosoph Willi Goetschel herausgibt.

Die Zeitschriften Weimarer Beiträge und texte. psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik sowie Bamidbar. Journal for Jewish Thought and Philosophy erscheinen im Passagen Verlag.

Der französische Botschafter Stéphane Gompertz ernannte Verleger Peter Engelmann 2013 im Namen des französischen Präsidenten zum Ritter der französischen Ehrenlegion. Der französische Verdienstorden Légion d’Honneur würdigt herausragende Leistungen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur und ist die höchste Auszeichnung Frankreichs.


Lassen Sie sich von den Titeln des Passagen Verlages auf deren Website inspirieren, buchen Sie das Passagen Zimmer mit Gletscherblick und lassen Sie sich stören! Gerade in Zeiten wie diesen, brauchen wir Räume zur kritischen Auseinandersetzung mit Kritik. Warum nicht in erholsamer Umgebung? Das setzt Energien frei! Buchen Sie Ihr Passagen-Zimmer!